Kein Sex (Beischlaf) vor der Ehe !?!



Kein Sex vor der Ehe bedeutung erklärt


Ich kann nicht sagen ob man unbedingt warten muss mit Sex vor der Ehe, obwohl ich sagen kann das es jeder für sich selber entscheiden kann. 

Man sollte sich über eins ganz klar bewusst sein, es gibt viele Sachen die man mit vielen Menschen teilt, obwohl Sex was sehr intimes ist. Und mit jedem Menschen mit dem man schläft, öffnet man sich sehr und macht sich dadurch natürlich auch verletzlicher.

Das bedeutet auch das daraus Enttäuschungen enstehen können die einen vielleicht in Zukunft bewusst oder unbewusst zu einem anderen Menschen werden lassen können.

Zumindest hat man damit oder dagegen zu kämpfen und das ist kein umbedingt schönes Gefühl.

Natürlich kann es auch gut gehen, man hat eine schöne Zeit, neue Erfahrungen und wer weis, vielleicht sogar den Traumpartner für das Leben.

Das muss sich jeder selbst fragen und auch wissen, mit Sex bekommt man keine Anerkennung oder ist deswegen mehr geliebt oder beliebter...
Und wer einem sowas erzählt oder weismachen will, ist für mich kein Freund oder guter Umgang.

Man kann sich selbst fragen was das einem selbst bringt und ob man damit den anderen schädigt oder gar verletzt. Wenn man ein inneres Gefühl hat das es passt, kann man sich entscheiden wie man es für richtig hält. Obwohl man diese bei dieser Entscheidung nach Möglichkeit auch an Sicherheit denken sollte und versuchen ein Held zu sein.

Als Maßstab würde ich immer Respekt, so weit wie möglich Offenheit (man muss nicht jedem alles erzählen), Fairniss und Liebe setzen, und das für sich selbst und den anderen.

Und wenn dann doch mal was anders läuft als erwartet, wissen das Fehler nun einmal passieren und zum lernen dazu gehören.

Was heute als Fehler gesehen wird, kann sich morgen schon als echtes Glück zeigen. Alles braucht seine Zeit und auch man selbst braucht Zeit Sachen zu verstehen. Manchmal mehr und manchmal weniger.

Gesetze (Regeln) sind dazu da den Menschen zu schützen und nicht um zu versklaven, eine schwehre, ja vielleicht sogar untragbare Last aufzuladen, das ist meine Meinung.

Alles hat seinen Sinn
und wenn man an Gott glaubt und zu Ihm betet dient auch alles zum Guten, auch wenn man es nicht immer sofort versteht und akzeptieren kann. Man kann Menschen nicht zwingen sich zu ändern, den Wunsch, den Willen, die Entscheidung das zu tun muß jeder erstmal für sich selbst treffen. Man kann versuchen wie ein Schild zu sein, ja, manchmal auch ein hartnäckiges Schild obwohl man immer auf Respekt und Liebe achten soll. 

Damit kann man Menschen wirklich helfen und für einen selbst ist das auch gut.
Es ist vielleicht manchmal herrausfordernd mit Gott zu leben, obwohl selbst das immer einem zu Gute kommt und hilft zu wachsen. Es macht Spaß und das immer mehr mit Gott und das schon nach dem 1.ten Tag.


Dank sei Gott für Jesus Christus, der der Ausweg aus diesem Teufelkreislauf ist, und in Ihm (Jesus) es keine Verdammnis mehr gibt. 
Das heißt, auch wenn man nicht perfekt lebt, ja vielleicht sogar trinkt, Drogen nimmt, stiehlt raubt oder was auch immer, das man so geliebt ist wie man ist und es immer einen Wegraus gibt, man muss sich bloß dafür entscheiden.

Und ja, vielleicht geht es nicht gleich von einer Sekunde auf die andere, von einem Tag auf dem anderen, vielleicht auch schon, obwohl man sich über eins ganz im klaren sein darf, es wird klappen, ja, es wird funktionieren, wie auch immer!

Ich möchte immer den Gehorsam, Freude, Liebe und Mut haben das zu tun was richtig ist und wenn ich mal etwas falsch mache, voll Vertrauen immer wieder zu Gott zu kommen und wissen das er jeden (auch mich xD) so liebt wie man ist!

Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Wer noch nie Jesus als seinen Herrn aufgenommen hat, kann das so tun:
Wie komme ich zu Jesus 
 
1.Korinther 6, 13 Unser Körper wurde aber nicht zur Unzucht geschaffen. Er ist für den Herrn bestimmt, und der Herr sorgt für ihn.

danke sei Gott für Jesus Christ von nazareth (Yeshua),
durch ihn ich und jeder der an ihn glaubt und mit dem munde bekennt
Römer 10, 9-11 Wenn ihr also mit dem Mund bekennt: Jesus ist der Herr, und im Herzen glaubt, dass Gott ihn vom Tod auferweckt hat, werdet ihr gerettet. Wer mit dem Herzen glaubt, wird von Gott als gerecht anerkannt; und wer mit dem Mund bekennt, wird im letzten Gericht gerettet. So steht es ja in den Heiligen Schriften: Wer ihm glaubt und auf ihn vertraut, wird nicht zugrunde gehen.

1.Korinther 6, 11 Früher traf dies auf einige von euch zu, doch jetzt sind eure Sünden abgewaschen und ihr seid für Gott ausgesondert worden. Ihr wurdet vor Gott gerecht gesprochen durch den Namen von Jesus Christus, dem Herrn und durch den Geist Gottes.

2Korinther 5,17 Das bedeutet aber, wer mit Christus lebt, wird ein neuer Mensch. Er ist nicht mehr derselbe, denn sein altes Leben ist vorbei. Ein neues Leben hat begonnen!


Man siehst also das die Bibel tiefer geht als man auf dem ersten Eindruck sieht, und ich bin froh ein neuer Mensch zu sein. Ich danke Gott meinem Vater, im Namen Jesus Christ von Nazareth (Yeshua), amen. Viel Gesundheit, Hilfe wenn Ihr Sie braucht, Geld und mögen sich euren guten Herzenswünsche erfüllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen